WARUM MESSENGER-KOMMUNIKATION?

Messenger-Kommunikation einsetzen
und dem Kunden gerecht werden

Primärer Kommunikations-Kanal

Messenger sind bereits jetzt der Kommunikationskanal Nr. 1 - vor Email, Social und Co.! Mit mehr als 2,4 Milliarden täglich aktiven Nutzern weltweit, nimmt die Facebook Gruppe mit Ihren Messengern "Facebook Messenger" und "WhatsApp" bereits die vorherrschende Stellung im Kommunikationsmarkt ein. Und alleine in Deutschland nutzen derzeit rund 50 Mio User die Kommunikationsmöglichkeit "WhatsApp" mehr als zwei Stunden pro Tag.

Pure Reichweite ohne Begrenzungen

Durch die technische Gegebenheit der 1:1 Kommunikation müssen Unternehmen, Marken und Entrepreneure nichtmehr um Reichweitenbegrenzungen wie bei alten Medien oder den Social Kanälen fürchten. Mit einer Öffnungsrate von 95%, binnen 15 Minuten nach dem Versand, und Klickraten zwischen 30%-40%, im Einzelfall auch bis zu 90% - ist ein Messenger-Kanal der derzeit attraktivste Träger für die Kommunikation.

1:1 Kommunikation

Messenger-Kanäle heben die Möglichkeiten des Kundenservices auf eine komplett neue Ebene. Der Messenger ist Asynchron und erlaubt den Endverbrauchern als auch den Unternehmen eine zeitversetzte Kommunikation an der sich niemand stört. Nie wieder abgebrochene Live-Chats auf Websiten oder endlose Telefongespräche mit Warteschleifen die den Kunden frustrieren, sondern 1:1 Kommunikation auf Chat-Basis.

(Teil-) Automatisierte Kommunikation

Die Tatsache, dass Messenger-Kommunikation überwiegend schriftlich vollzogen wird, gibt Unternehmen und Marken die Möglichkeit Teil- oder auch Voll-Automatisierte Kommunikations-Systeme in Ihren Kanal einzubinden. Durch regelmäßige Analysen können Themenfelder und Anforderung stetig angepasst werden. Dem Endverbraucher wird schneller geholfen und Unternehmen und Marken können einen erheblichen Kostenvorteil erzeugen.